Oldtimers im Fokus


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Hercules Geschichte

Motorradtypen > Hercules

Hercules Geschichte


Hercules wurde 1887 in Nürnberg gegründet. Produziert wurden vor allem Fahrräder. Der Markt war ideal und so begann die Firma schnell zu wachsen. 1888 musste daher in grössere Geschäftsräume umgezogen werden.

1890 beschäftigte das Unternehmen knapp 80 Mitarbeiter die um die 1000 Fahrräder pro Jahr fertigten. Der Trend hielt an und die Verkaufszahlen stiegen. 1894 wurden bereits knapp 5000 Fahrräder hergestellt so, dass der Produktionssitz 1895 aus Platzgründen bereits wieder gewechselt werden musste.

Ein kurzer Versuch im Jahre 1905 in die Welt der Motorradproduktion endete 1907 wegen ungenügendem Markt abrupt.
Da im Jahre 1928 in Deutschland für Motorräder unter 200ccm kein Führerschein erforderlich war, sah sich Hercules in einer neuen Chance als Motorrad- Hersteller.


Anfangs beschränkte man sich ausschliesslich auf die Chassisherstellung. Die Motoren wurden von fremden Motorenherstellern, JAP und Villiers aus England, eingekauft. Dabei handelte es sich um 4- und 2 -Taktmotoren. Auch wurde für grösserer Motoren auf Bark gesetzt. Demnach konnte die Hercules dank Bark mit Motoren bis 600ccm bestückt werden. Diese sollte sich 1930 aber ändern- Hercules baute bei Fichtel & Sachs die eigenen Motoren welche natürlich auch gleich bei allen Hercules Motorrädern zum Einsatz kamen.




Lesen Sie mehr

Im Markt bis 200ccm etablierte sich Hercules zügig und machte guten Umsatz. Die gute Tendenz wurde jedoch im zweiten Weltkrieg durch die Bombenangriffe der Amerikaner gebremst. Das Werk wurde fast ganz zerstört.
1946 wurden Fahrräder und bereits 1949 wieder Motorräder hergestellt. Kurzzeitig neuer Besitzer- die Dresdner Bank.
1958 wurde die Zusammenarbeit Hercules mit Fichtel & Sachs durch den Aufkauf Hercules von Fichtel & Sachs beendet. Man hielt diesen Deal noch eine ganze Weile geheim, da Fichtel und Sachs auch in vielen Konkurrenz- Produkten für den Antrieb sorgte.

1995 wurde die Fahrradspate an einen holländischen Interessenten Verkauft. Die Hercules Motorradherstellung wurde in "Sachs Fahrzeug und Motorentechnik" unbenannt und 1998 ebenfalls nach Holland verkauft.

<a href="http://www.herculesig.de/">Hercules Interessengemeinschaft</a>

Anzeigefenster

Home | Oldtimer Marktplatz | Galerie | Shop | Definition Oldtimer | Überblick über die Entwicklung des Kraftfahrzeuges | Oldtimer- Ausstellungen und Museen | Oldtimer- Rennen | Reiseberichte | Fahrzeugtypen | Motorradtypen | Allgemeintechnik | Elektrotechnik | Schweisstechnik | Tipps und Tricks | Projekte | Nützliche Links für Pflege und Unterhalt | Newsletter | Kontakt | Backlinks auf Oldtimers im Fokus erwünscht | Haftungsauschluss | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü