Oldtimers im Fokus


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Aston Martin Geschichte

Fahrzeugtypen > Aston Martin

Aston Martin Geschichte


1922 wurde Aston Martin von Lionel Martin in London gegründet. Neben des Familiennamens entschloss er sich zusätzlich den Namen des Aston- Clinton Bergrennens einzubeziehen. Daraus folgte „ Aston Martin“.

1923 nämlich gewann er dieses Bergrennen und war somit emotional stark damit verbunden. Finanziert wurde die Firma damals vom Amateur- Rennfahrer Luis Vorov Zborowski. Der durchaus talentierte Pole starb jedoch 1924 bei einem Autounfall in Monza. 1926 übernahm Augustus Bertelli die Firma. 1936 wechselte die Firma bereits wieder den Besitzer. Dieses Mal hiess der neue Besitzer Gordon Sutherland und jeder der neuen Besitzer brachte auch gleich wieder eine neue Motoren- Erfindung raus.


Nach Kriegsende übernahm David Brown die Firma Aston Martin und konnte in Sachen Wirtschaftlichkeit und Technik einen klaren Aufschwung herbeiführen.

1949 begann die Serienproduktion des Typs DB mit einem 6 Zylinder- Motor mit obenliegenden Zwillings- Nockenwelle. Die Konstruktion stammte von der Firma Lagonda, die Brown ebenfalls zuvor erworben hat. Somit war der Fahrzeugbau im Lager Aston Martins lanciert. Heute zählt Aston Martin mit zu den teuersten Luxusfahrzeugen der Welt.


Lesen Sie mehr

Anzeigefenster

Home | Oldtimer Marktplatz | Galerie | Shop | Definition Oldtimer | Überblick über die Entwicklung des Kraftfahrzeuges | Oldtimer- Ausstellungen und Museen | Oldtimer- Rennen | Reiseberichte | Fahrzeugtypen | Motorradtypen | Allgemeintechnik | Elektrotechnik | Schweisstechnik | Tipps und Tricks | Projekte | Nützliche Links für Pflege und Unterhalt | Newsletter | Kontakt | Backlinks auf Oldtimers im Fokus erwünscht | Haftungsauschluss | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü